REYHER unterstützt Projekt „Schools4Tomorrow“

IMG_0209_web

In Verbindung mit dem G20-Gipfel ist das Projekt „Schools4Tomorrow“ vom Hamburger Weg initiiert worden. Rund 400 Schülerinnen und Schüler aus 20 Hamburger Klassen haben daran teilgenommen. Jede Klasse erhielt die „Patenschaft“ für ein G20-Land. Aus entsprechendem Informationsmaterial sollten Probleme, Chancen und Risiken des zugeteilten Landes herausgearbeitet werden. Das Ziel war es, ein gemeinsames Kommuniqué mit zehn erarbeiteten Positionen zu verabschieden.

Nach wochenlangen Vorbereitungen der Klassen, wurde an den letzten zwei Junitagen gemeinsam das Kommuniqué verhandelt. REYHER unterstützte diese Verhandlungstage mit einer gefüllten Brunch-Box, die für neue Energie in den Verhandlungsrunden sorgte.

Im Rahmen des G20-Gipfels Anfang Juli ist das Kommuniqué dann an das Bundespresseamt übergeben worden.
 
Außerdem engagierten sich zwei Auszubildende von REYHER aktiv an diesem Projekt und haben zu einem reibungslosen Ablauf beigetragen.

Diese Webseite verwendet Cookies. Einzelheiten hierzu finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen. Mit der weiteren Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Cookie-Verwendung einverstanden.