Diese Webseite wurde nicht für Internet Explorer 11 optimiert. Es stehen einige Funktionen nicht zur Verfügung und es kann zu Darstellungsproblemen kommen. Wir empfehlen Mozilla Firefox, Microsoft Edge oder Google Chrome.

Blick hinter die Kulissen

Wie sieht es eigentlich hinter den Toren eines Handelsunternehmens für Verbindungselemente und Befestigungstechnik aus? Um Ihnen einen interessanten Einblick zu ermöglichen, haben wir unsere 16 „Hot Spots“ auf dem Firmengelände in Hamburg in 360°-Ansichten für Sie festgehalten. Für die Ansicht einfach auf die Karte und auf die Marker klicken. 

i Klicken Sie einen Marker für eine 360°-Ansicht an

i Tippen Sie auf das Bild für eine interaktive Ansicht

16 15 14 13 12 11 10 9 8 7 6 5 4 3 2 1

i Klicken Sie einen Marker für eine 360°-Ansicht an

16
Warenausgang 1
Täglich versenden wir 23.000 Positionen (rund 1.600 Positionen pro Stunde) mit einer Gesamtausgangstonnage von 300 Tonnen. Dabei sind die drei Warenausgänge unterteilt in Versandregionen. Der Warenausgang 1 versendet Lieferungen innerhalb von Deutschland.
15
Kommissionierbereich Behälter
Nach dem "Ware-zum-Mann-Prinzip" werden hier die Quellbehälter aus dem automatischen Kleinteilelager (AKL) zu den Kundenaufträgen kommissioniert. Die exakte Transportsteuerung der Behälter wird mittels Barcodes an jedem Behälter gewährleistet.
14
Schrauben-Centrum
Mit dem Schrauben-Centrum bieten wir nicht nur Handwerkern und kleineren Betrieben aus der Umgebung, sondern „Jedermann“ die Möglichkeit, den Einkauf von Verbindungselementen in kleinen Verpackungseinheiten zu tätigen – kompetente Beratung inklusive!
13
Kommissionierlager Behälter
Das automatische Kleinteilelager (AKL) bietet auf elf Gassen Platz für 174.000 Behälter. Es werden zwei unterschiedliche Behältergrößen doppeltief gelagert.
12
Warenausgang 3
Im Warenausgang 3 werden die Bestellungen für die Kanban-Versorgungssysteme ROM – REYHER Order Management abgewickelt. Die Ware wird automatisch einem definierten Kundenbehälter zugeordnet. Im Anschluss wird der Behälter mit einem kundenspezifischen Etikett versehen und nach Prüfung auf Vollständigkeit versendet.
11
Konferenzzentrum
Unser Konferenzzentrum ist mit modernster Präsentationtechnik ausgestattet und bietet Raum für rund 100 Personen für interne und externe Veranstaltungen.
10
Qualitätssicherung
An 18 Arbeitsplätzen überprüfen wir die angelieferten Produkte nach ihrem Eintreffen mit modernsten Methoden und Techniken, um unsere hohen Ansprüche an die Produktqualität zu sichern. Nur einwandfreie Ware wird eingelagert.
9
Wareneingang
Die bei uns eintreffenden Verbindungselemente und Befestigungstechnik (mehr als 350 Tonnen täglich auf 900 Paletten und 1.000 Behältern) werden nach einer systemunterstützten Prüfung vereinnahmt und eingelagert.
8
Kommissionierbereich Paletten 3
Jede einzelne Position eines Auftrages wird nach dem Prinzip „Ware-zum-Mann" kommissioniert. Materialfluss-relevante Förderstrecken sind, im Sinne der Ausfallsicherheit, redundant ausgeführt.
7
Hochregallager 2
Dieses im Jahr 2017 fertiggestellte Hochregallager ist 108 Meter lang und 42 Meter hoch. Es verfügt über 40.000 Palettenstellplätze. In jeder der fünf Regalgassen fahren jeweils zwei Regalbediengeräte (RBGs) übereinander.
6
Hochregallager 1
36 Meter hoch ist das vollautomatisierte Hochregallager und bietet Platz für 36.000 Paletten. Hierbei gilt das Prinzip der chaotischen Lagerhaltung, d. h. es gibt keine Festplatzverwaltung. Anhand der vier Kriterien Gassenverfügbarkeit, Höhenklasse, Gewicht und ABC-Klassifizierung werden alle freien Fächer des Hallenbereichs bewertet und das „beste“ Fach als Lagerort vergeben.
5
Kommissionierbereich Paletten 1
Jede einzelne Position eines Auftrages wird nach dem Prinzip „Ware-zum-Mann" kommissioniert und über Behälter- und Palettenstrecken zu den Versandbereichen gefördert.
4
Kommissionierlager Paletten
In den zwei nebeneinander liegenden Lägern stehen 24.000 Palettenplätze zur Verfügung. Die Einlagerung der Waren erfolgt automatisiert mit Hilfe von 16 Regalbediengeräten (RGBs).
3
Leitstand und Materialfluss
Über die weitläufigen Förderstrecken im Lager- und Logistikbereich werden die abgerufenen Artikel in Behältern und auf Paletten automatisch transportiert. Im Leitstand wird über Monitore dieser gesamte Warenfluss kontrolliert und gesteuert.
2
Kommissionierbereich Paletten 2
Der Kommissionierarbeitsplatz ist ortsgebunden. Jede einzelne Lieferposition eines Kundenauftrages wird nach dem Prinzip „Ware-zum-Mann" kommissioniert. Dabei wird die Ware der Mitarbeiterin bzw. dem Mitarbeiter über die Fördertechnik zugeführt. Parallel zum Vorfahren der Palette wird die Kommissionieranweisung, sowohl auf dem Bildschirm als auch als Hardcopy, ausgewiesen.
1
Warenausgang 2
Im Warenausgang 2 werden in erster Linie Aufträge für Kunden für den internationalen Versand und Paketlieferungen bearbeitet. Die Sendungen werden nach Prüfung der Vollständigkeit, Konsolidierung, Verpackung nach Kundenwunsch sowie Erstellung der Lieferpapiere zum Versand gebracht.

Diese Webseite verwendet Cookies. Einzelheiten hierzu finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen. Mit der weiteren Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Cookie-Verwendung einverstanden.